Bleiben Sie im Bild und folgen Sie uns auf...          new-instagram-text-logo.png     twitter.png

UNSERE FABRIK MACHT IHREN VERDIENTEN URLAUB!
DARUM KÖNNEN AUFTRÄGE, DIE ZWISCHEN DEM 01. JULI UND DEM 31. JULI BEI UNS EINGEHEN ERST IM AUGUST AN DIE PRODUKTION WEITERGEGEBEN WERDEN.
DAS BEDEUTET, DASS DIE ANGEGEBENEN LIEFERZEITEN ERST AB DEM 01. AUGUST BEGINNEN.

Wie werden die Füße richtig abgemessen



1. Stellen Sie Ihren Fuß auf ein leeres Blatt Papier und verlagern Sie vollständig das Gewicht auf diesen Fuß.

 

 

2. Malen Sie Ihren Fuß selbst ab oder am besten fragen Sie jemanden, der dieses mit einem spitzen Bleistift macht. Halten Sie den Stift so nah wie möglich an den Fuß, leicht geneigt, wie in Abb. 1 gezeigt.

 

3. Dann messen Sie den Abstand von der Ferse bis zum längsten Zeh des Fußes, wie in Abb. 2 gezeigt wird.


Um die Breite des Fußes zu bestimmen, messen Sie seinen Umfang (wie in Abb. 1 und 3).
Entlang der Linie A - zwischen den hervorstehenden Knochen des inneren und äußeren Bogen des Fußes.
Für eine noch genauer Abmessung bestimmen Sie eine zusätzliche Messung des Fußes auf der Linie B.
Umfang an der engste Stelle des Spanns, wie in Abb. 1 und 3.
Bei den Messungen, sollte das Maßband sehr nah am Fuß liegen.

Bei Lateinschuhen ist es nicht notwendig noch einen "Spielraum" hinzuzufügen.

Bei Standardschuhen addieren Sie bitte wegen der engeren Schuhspitze 0,5 cm hinzu.